Museumsschau: Historische Feuerwehr-Fahrzeuge und -Utensilien

OLYMPUS DIGITAL CAMERA06.01.1 Museumsschau KW 16 Aufn 1981 Nr 1

Der ambitionierte Feuerwehr-Modellbauer, der sich an historischen Vorbildern orientiert, ist auf dokumentarische Publikationen angewiesen oder aber auf Museen. Wo sich interessante Museums-Stücke finden lassen, beschreiben wir hier. Unsere Aufzählung erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Anregungen und Hinweise auf weitere Museums-Stücke in München, in der näheren oder weiteren Umgebung sind erwünscht an: info@feuerwehr-modellbau-muenchen.de.

Arget: Heimatmuseum im Argeter Troadkasten
06.08.01 Arget,Heimatmuseum, Feuerwehr-Spritze (b)06.08.03 Arget,Heimatmuseum, Feuerwehr-Spritze (x)106.08.02 Arget,Heimatmuseum, Feuerwehr-Spritze (f)106.08.04 Arget,Heimatmuseum, Feuerwehr-Spritze (x)2
Eine mit Pferden bespannbare Saug- und Druckspritze, hergestellt 1876 bei Justus Christian Braun in Nürnberg. Generalüberholung 1910 beim Hersteller. Bis 1961, also 85 Jahre, im Einsatz bei der Freiwilligen Feuerwehr Arget. Im Jahr 2000 von einem Mitglied des Fördervereins in mehr als fünfhundert Stunden ehrenamtlicher Arbeit komplett zerlegt, restauriert und wieder in ihren ursprünglichen Zustand versetzt. Die Feuerwehrspritze ist eine Leihgabe der Freiwilligen Feuerwehr Arget. An Feuerwehr-Utensilien unter anderem außerdem: Schweinslederne Wasserkübel aus der Mitte des 19. Jahrhunderts.
Holzkirchener Straße 22
82054 Sauerlach / Arget
Öffnungszeiten: Von April bis Oktober jeden zweiten Sonntag im Monat von 13 Uhr bis 17 Uhr; Führungen für Gruppen auch zu anderen Zeiten nach Absprache.
München: KW 16 im Deutschen Museum – Verkehrszentrum
OLYMPUS DIGITAL CAMERA06.02.02 KW 16 M-2342 (gx) Aufn 201206.02.03 KW 16 M-2342 Aufn 2012 Manfred06.02.04 KW 16 M-2342 Aufn 2012 Manfred
Kranwagen KW 16, Hersteller: Klöckner-Humboldt-Deutz, Ulm, Typ F Magirus 250 D 25 A (F Uranus A), Baujahr 1965. Ehemals Berufsfeuerwehr München, Kennzeichen M–2342, stationiert bis 1969 auf der Feuerwache 2 in Sendling, dann auf der Feuerwache 5 in Ramersdorf und ab 1976 auf der Feuerwache 7 in Milbertshofen. Einige Fotos aus aus jener Zeit siehe unter der Rubrik Ü-30-Schau. Der Kranwagen wurde 1989 aus dem Einsatzdienst genommen.
In Halle I des Verkehrszentrums ist ein Einsatz-Szenarium nachgestellt, bei dem der KW 16 während seiner Dienstzeit immer mal anzutreffen war: Eingleisen einer Trambahn, hier eines Trambahn-Wagens des Typs M.
Am Bavariapark 5
80339 München (Schwanthalerhöhe)
Öffnungszeiten: Täglich von 9 Uhr bis 17 Uhr.
P. S.: In der Rubrik Leistungsschau auf dieser unserer Internet-Seite ist ein Modell-Diorama zu sehen, das den KW 16 in nachempfundener Aktion zeigt: BF München – Einsatz für KW 16 bei Trambahn-Eingleisung.
München: Feuerwehrmuseum
Eingerichtet im Jahr 1979 zum einhundertjährigen Bestehen der Berufsfeuerwehr München bietet das Museum als Exponate unter anderem historische Einsatzkleidung, Uniformen und Helme, Taucheranzüge, Brandmeldeanlagen, Funkgeräte, Modelle, Fotos und Urkunden sowie den Nachbau eines Türmerzimmers, von dem aus der Feuerwächter einst das Feuerhorn blies und bei Tag per Fahne und bei Nacht per Laterne den Einsatzkräften die Richtung wies (in München von den Türmen der Frauenkirche und von St. Peter).
An der Hauptfeuerwache 8 (Zugang durch Tor 2 am Unteren Anger 8/9)
80331 München (Altstadt: Angerviertel)
Öffnungszeit: Samstags von 9 Uhr bis 16 Uhr (an den Samstagen während des Oktoberfests geschlossen).
Waldkraiburg: Feuerwehrmuseum Bayern
Etwa viertausendfünfhundert Quadratmeter Hallenfläche und etwa zweitausend Quadratmeter Freigelände, etwa viertausend Einzel-Exponate aus den Jahren 1880 bis zirka 2000, mehr als achtzig Großfahrzeuge, des weiteren Pferdezug- und Handdruckspritzen, Tragkraftspritzen, Blaulichtsammlung, Helme, Uniformen. Unter den Großfahrzeugen: Tanklöschfahrzeug 15 (TLF 15), Mercedes-Benz, Typ 3500/42, Aufbau Metz, Baujahr 1951. Ehemals Berufsfeuerwehr München als eines der ersten neu beschafften TLF nach dem Zweiten Weltkrieg. – Rüstkranwagen (RKW), Hersteller: Klöckner-Humboldt-Deutz, Ulm, Typ Magirus S 6500. Ehemals Berufsfeuerwehr München, M–2101, Hauptfeuerwache, in Dienst gestellt 1957, außer Dienst gestellt 1973. – Drehleiter mit Korb 23-12 niedriger Bauart (DLK 23-12 n. B.), Hersteller: Iveco, Typ Magirus-Deutz F 256 M 12, Baujahr 1981. Ehemals Berufsfeuerwehr München, M–2437, außer Dienst gestellt 1998. – Außerdem unter anderem: Leiterbühne 30-5 (LB 30-5), Hersteller: Iveco, Typ: Magirus 260-30 AH 6×4, Baujahr 1989. Ehemals Berufsfeuerwehr Wiesbaden, WI–2561, Feuerwache 1, in Dienst gestellt 1989, außer Dienst gestellt 2012. Von diesem Typ Leiterbühne wurden nur vier Exemplare gebaut (Wiesbaden, Frankfurt am Main, Luxembourg, Nyon in der Schweiz).
Duxer Straße 8
84478 Waldkraiburg
Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag jeweils 10 bis 17 Uhr.
Für Gruppen nach Voranmeldung auch außerhalb dieser Öffnungszeiten.
Sonderausstellung vom 7. Oktober 2017 bis 27. Mai 2018: Des Feuerwehrmanns Kleider – Schutz und Zier im Wandel der Zeit.
Aktionstag am Mittwoch, 3. Oktober 2018 (Feiertag), unter dem Motto „Classic meets Fire“. Unter anderem: Ausstellung historischer Fahrzeuge (Blaulicht und „zivil“), Erster Oberbayrischer Handdruckspritzen-Wettbwewerb, Flohmarkt, Tauschbörse, Biergarten.
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA